DER EDLE ACHTFACHE PFAD

 

Vipassana(Klarblicks-)Meditation ist das Mikroskop des Edlen(Ariya).
Samatha(Konzentrations-)Meditation ist das Fernrohr des Buddhisten.

Moral ist die Leiter, die zum erreichen von Konzentration führt.
Konzentration ist die Leiter, die zum erreichen von Weisheit führt.

1. Rechte Ansicht:

Sehen der vier edlen Wahrheiten:

Wahrheit des Leidens

Wahrheit von der Ursache des Leidens

Wahrheit vom Ende des Leidens

Wahrheit vom Weg der zum Ende des Leidens führt

(edler achtfacher Pfad)

2. Rechtes Denken:

Entsagendes Denken

Haßloses Denken

Friedfertiges Denken

3. Rechte Rede:

Vermeiden der vier Arten von falscher Rede:

Lüge

Zwischenträgerei

Rohe Rede

Törichte Rede

4. Rechtes Tun:

Vermeiden der drei unheilsamen Taten:

Vermeiden von Töten

Vermeiden von Stehlen

Vermeiden einer unheilsamen sexuellen Beziehung

5. Rechter Lebenserwerb:

Vermeiden eines Berufs,

der gegen die Moralregeln verstößt.

6. Rechte Anstrengung:

Unheilsames zu vermeiden

Bereits aufgestiegenes unheilsames zu überwinden

Heilsames zu erwecken

Heilsames, das erweckt wurde, zu fördern

7. Rechte Achtsamkeit :

Achtsamkeit auf den Körper

Achtsamkeit auf Gefühle

Achtsamkeit auf das Bewußtsein

Achtsamkeit auf die geistigen Objekte

8. Rechte Konzentration: (Sammlung)

1 und 2 sind Weisheit, 3, 4 und 5 bilden Moral, 6, 7 und 8

bilden Konzentration

 

Der Buddha lehrte, daß wer dem Edlen Achtfachen Pfad folgt, Arahatschaft erreicht.
Um Nibbana (das endgültige verlöschen des Leidens) zu erreichen, muß man also:

Samatha (Geistesruhe) praktizieren,

Vipassana (Klarblick) praktizieren,

die vier Vertiefungen (Jhana) entwickeln,

Vipassana-Nyana (Klarblickswissen) entwickeln,

die wahre Natur der Dinge sehen und verstehen!

 

VIEL PRAKTIZIEREN IST BESSER ALS VIEL ZU REDEN!